Gustav Herzog unterwegs
Logo der SPD Bundestagsfraktion
 

9. März 2017

Hochrangiges Treffen zu Opel in Berlin

Reichenbach Zypries Herzog Hartmann Opel kleinAm Rande des Plenums traf sich heute die Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) mit den Abgeordneten Gerold Reichenbach, Gustav Herzog und Michael Hartmann um über den Verkauf von Opel an PSA zu sprechen.

Dabei betonten alle, wie wichtig es ist, die bestehenden Arbeitsplätze zu sichern. Deshalb müsse vor allem im weiteren Übernahmeprozess Transparenz und umfassende Beteiligung der Arbeitnehmervertretung gewährleistet werden. Deswegen sei es vor allem notwendig, die Opel-Betriebsräte in den Übergangsprozess in vollem Umfang einzubinden.

Außerdem müsse Opel eine eigenständige Marke mit eigenen Management bleiben. „Opel soll Opel bleiben“ so die Bundeswirtschaftsministerin.

PSA hatte am Montagmorgen mitgeteilt für 1,3 Milliarden Euro für die Übernahme von Opel zu bezahlen, für weitere 900 Millionen gehen die europäischen Geschäfte von GM Financial an das französische Unternehmen.